Trip to Trappist One

Das Stück benutzt Material aus den Tatsachenberichten von Theo Padmos und Matthew Schrier.

(DIE ZEIT / Jahrgang 2015 / Ausgabe 35 / 13.09.2015)

Spielplan 2018

Samstag, 28.04.2018, 20 Uhr
Trip To Trappist One
Theater im Kino, Nord - Rigaer Strasse 77 10247 Berlin
Freitag, 25.05.2018, 20 Uhr
Trip To Trappist One
Theater Verlängertes Wohnzimmer, Frankfurter Allee 91, 10247 Berlin Friedrichshain
Freitag, 22.06.2018, 20:30 Uhr
Trip To Trappist One
Mastul e.V, - Liebenwalder Str. 33 13347 Berlin
PREMIERE: 16. Dezember 2017

Trip to trappist one

Intellektuelle Elite gegen präkär situieren Mittelstand – die Spaltung der Gesellschaft in den USA ist spätestens seit Donald Trump zu einem oft referierten Faktum geworden. In Theo Potami und Matthew Cloon stehen sich beide Seiten in persona gegenüber.

Die beiden begegnen sich in Aleppo – im Keller eines ehemaligen Kinderkrankenhauses als Geiseln der Al-Nusra-Front.

 

Der mit dem Leben auf der Straße vertraute Cloon dominiert den Publizisten und Schriftsteller Potami – da sind die Ohnmachten, in die der Intellektuelle nach den Folterungen in Keller des Todes regelmäßig fällt, eine Erholung. Der Kerker wird für ihn zum Raumschiff, in dem er auf den 40 Lichtjahre entfernten habitablen Planeten Trappist 1f unterwegs ist.

Als sich in der realen Welt eine Fluchtmöglichkeit ergibt, nimmt Cloon sie wahr. Potami bleibt in den Gittern des Fensters, das in die Freiheit führt, hängen.

 

Es spielen: Ekaterina Chapandze (Potami), Bente Jacobsen (Cloon), Moritz Reichardt (Der Marokkaner)

Text und Regie: Mathias Neuber